Museumsscheune Ittersbach

2018

180929

Samstag 29.9.2018

Christine Prayon

Die Diplom-Animatöse
181006

Samstag 6.10.2018
Gentle Horns

Eine Zeitreise in die gute alte Fernsehwelt
181012

Freitag 12.10.2018
KABBARATZ

Wo wir hinkamen, war es voll !
Ansichten einer (geburten)starken Generation


181019

Freitag 19.10.2018
Liederjan

Ernsthaft locker bleiben
Lieder aus des Lebens Schatzkiste


181102

Freitag 2.11.2018
Frederic Hormuth

Bullshit ist kein Dünger
181109

Freitag 9.11.2018
LA-Connection

3 Gitarren, 4 Stimmen

22.9.2018 - Mr. BOND

180922
Eine humorvolle Hommage an 50 Jahre Bond-Filme und deren unvergessliche Hits
Wer kennt sie nicht, die grandiosen und eingängigen Titel-Songs der Bond-Filme wie “Skyfall”, “Goldfinger”, “Live and let die”…?
Wagen Sie sich mit uns auf eine aufregende musikalische Mission! Das erfahrene Doppel-M-Team für Spezialeinsätze Markus Streubel (Gesang) und Markus Herzer (Piano) entführt Sie in die verführerischen und tödlichen Welten des Mysteriums der Bond-Filme und präsentiert die zeitlosen Hits aus 50 Jahren Bond - natürlich ausgestattet mit sämtlichen Lizenzen und nur im Auftrag ihrer Majestät!
Fühlen Sie sich wie auf dem Film-Set des neuen Bond-Drehs, erleben Sie das Bond-Girl-Casting, blicken Sie dem skrupellosen Bösewicht direkt ins Auge, und seien Sie hautnah dabei, wenn James in letzter Sekunde die Welt rettet und vielleicht diesmal die Schöne am Ende sogar heiratet...

weitere Informationen: www.bondspektakel.de
Beginn: 20:00 Uhr
2044-up4

24.3.2018 - Roland Maier

20170324
Karl-Heinz – mit Geschichten, die das Leben schreibt

Karl-Heinz kennt das Leben, regt sich manchmal auf und dann auch wieder ab. Ihm macht die Pubertät des Sohnes zu schaffen, der zum Mann werden will und sich wie ein Arschloch benimmt. Er trauert der guten alten Zeit nach, als Germany's Next Topmodel nur am Dorfbrunnen stattfand, als Flipper und Lassie Schurken jagten und die Zeitung noch aus dem Kiosk kam. Roland Maier ist Karl-Heinz. Seine Geschichten sind aus dem vollen Leben: authentisch, originell und witzig. Er verzichtet darauf sich Opfer zu suchen, das Opfer ist er selbst.

weitere Informationen: www.rolandmaier.de
Beginn: 20:00 Uhr
2044-up4

17.3.2018 - Blues for Frets

20170317
Akustik Blues

Blues for Frets führt Sie auf eine Reise durch die Vielfalt akustischer, Bluesorientierter Musik der älteren und neueren Generation. Durch die Besetzung mit verschiedenen akustischen Saiteninstrumenten: 6- und 12-saitige Gitarre, Resonatorgitarre, Mandoline, Ukulele, Kontrabass und einer Bluesharp entsteht ein vielseitiger Sound.  Blues for Frets bedient sich der ganzen Bandbreite der bluesorientierten, akustischen Musik und setzt diese originalgetreu und in originellen Eigeninterpretationen um.

weitere Informationen: www.blues-for-frets.de
Beginn: 20:00 Uhr
2044-up4

10.3.2018 - Die Kratzbürsten

20170310
Stich – Das Beste aus 20 Jahren

Auch nach 20 Jahren sind die Kratzbürsten kein bisschen ruhiger, harmloser oder ungefährlicher geworden. André Richter und Kai Troeger nehmen dabei kein Blatt vor den Mund und rücken mit Wortwitz, Ironie und Satire neue und traditionelle Aufreger aus Politik und Gesellschaft ins Scheinwerferlicht.  Die kabarettistische Doppelspitze bildet die Basis für einen sehr nervenanregenden aber nicht nervenaufreibenden Kabarettabend. In ihrem Programm gibt es Raum zum Nachdenken und Mitdenken. „Unerhörte“ Gedichte, die sich als roter Faden durch den Abend ziehen, zeigen, dass Wortakrobaten am Werke sind. Immer wieder bieten sich Möglichkeiten, vom Programmablauf abzukommen, um tagesaktuelle Themen mit dem Publikum zu „diskutieren“.

weitere Informationen: www.kratzbuersten.de
Beginn: 20:00 Uhr
2044-up4

2.3.2018 - René Egles & Jean Paul Distel

20170302
René Egles ist auch bei uns im Badischen eine Kultfigur der badisch-elsässischen Liedermacherszene.  Seine Lieder sind Liebeserklärungen an das Elsass und an seine Menschen – voller Poesie und Eindringlichkeit. Mit seiner großen Bandbreite künstlerischen Könnens begeistert der elsässische Liedermacher  zusammen mit Jean Paul Distel seit vielen Jahren seine Zuhörer diesseits und jenseits des Rheins. Witz und Wehmut geben sich dabei die Hand, denn Egles besingt mitunter das Vergängliche, die Beschaulichkeit einer Sprache, die mehr und mehr untergeht. Der Künstler möchte durch seine Texte und seine Musik einen konkreten Beitrag zur Rettung seiner elsässischen Muttersprache leisten.

Beginn: 20:00 Uhr
2044-up4

24.2.2018 - Pat Fritz

20180224
Car Ride

Als „Lebensfreude pur“ bezeichnet der in Rastatt geborene Sänger, Gitarrist, Songwriter und Bandboss Pat Fritz seinen siebten Longplayer. Mit seinen Begleitern  Bassist Stefan "Eddy" Endrigkeit, Gitarrist Joachim "JoJo" Schlüter und Schlagzeuger Lars Plogschties musiziert er diesmal mit großem Besteck: „less Acoustic - more Rock!“ Anstatt intimer, atmosphärischer Akustik-Songs gibt‘s diesmal einen elektrischen Band-Sound und zeitlos-schöne R&B- und AOR-Tunes. So wird all das transportiert,  was die Fans an dem charismatischen Frontmann lieben: Authentizität, Hingabe und Leidenschaft. Seine  seelenvolle sonore Stimme sucht in Deutschland ihresgleichen, wenn er mühelos zwischen kraftvollem Ausdruck und zartschmelzendem Timbre wechselt und  seine Stories erzählt.

weitere Informationen: www.pat-fritz.de
Beginn: 20:00 Uhr
2044-up4

9.2.2018 - An Erminig

20180209
PLOMADEG

Lange bevor es Zeitungen und andere Medien gab, wurden Nachrichten, die über Skurriles, Erheiterndes oder Trauriges berichteten, von fahrenden Sängern und Musikanten von Ort zu Ort getragen. Diese Art der Informationsverbreitung war auch früher in der Bretagne üblich. Das Programm PLOMADEG greift diese Tradition auf und erzählt in (Tanz-)Liedern und Balladen heitere, bewegende, aber auch traurige Begebenheiten aus dem täglichen Leben der bretonischen Landbevölkerung. Das Programm bietet einen abwechslungsreichen Einblick in das Leben früherer Zeiten, wobei auch gelegentlich auf das Hier und Jetzt Bezug genommen wird.

weitere Informationen: www.an-erminig.de
Beginn: 20:00 Uhr
2044-up4

26.1.2018 - Bronnweiler Weiber - ausverkauft! -

20180126p
Mir schwätztet schwäbisch, ond wia!

Vor dem knochentrockenen Spott des wortgewaltigen Damen-Duos aus Bronnweiler ist keiner sicher. Die Bronnweiler Weiber suchen die Kommunikation mit dem Publikum. Die Besucher liefern die Vorlagen, die Friedel Kehrer, wenn sie nicht gerade Kaffee kocht, oder Märy Lutz, wenn sie nicht gerade über Friedel Kehrer lästert, üppig in den Ablauf einbauen und in vollen Zügen ausweiden. Die "Bronnweiler Weiber" zücken ihr messerscharfes Mundwerk. Sie lästern, tratschen, sinnieren mit äußerst trockenem Humor und schenken dem begeisterten Publikum das wahrscheinlich Schönste überhaupt: Die Fähigkeit, Dinge des täglichen Lebens leichter zu nehmen und auch in misslichen Lagen über sich selbst lachen zu können.

weitere Informationen: www.bronnweiler-weiber.de
Beginn: 20:00 Uhr
2044-up4

20.1.2018 - Trio Nostalgia

20180120b
Tango, Bolero und Dolce Vita

Die Karlsruher Künstler Colette Sternberg (Gesang), Reiner Möhringer (Geige, Klarinette, Gesang, Gitarre) und Peter Schuler (Bandoneon) lassen Sie mit erfrischenden Moderationen charmant in eine Welt der nostalgischen Emotionen, der grossen Liebe und der Leidenschaft eintauchen. Urlaubsgefühle kommen auf, wenn italienische Lieder erklingen, bittersüsse Tangos sie in die Straßen von Buenos Aires entführen und spanische Melodien von Leidenschaft und feurigen Gefühlen erzählen. Vielgeliebte, längst vergessene Melodien aus vergangener Zeit durchdringen Ihre Seele und entlassen Sie nach einem wohltuenden und unterhaltsamen Abend in die Nacht.

weitere Informationen: trionostalgia.de
Beginn: 20:00 Uhr

2044-up4

12.1.2018 - Thilo Seibel

20180112b
Schon rum? Der politische Jahresrückblick 2017

Im politischen Horoskop war 2017 das Jahr des Gelben Wischmobs. Der Wischmob hat der Welt einen neuen Regierungsstil beschert: Demokratie ist, wenn ein größenwahnsinniger Rechtsradikaler Gesetze in Form von präsidialen Sekreten absondert, die er ungefiltert aus dem Stammhirn in 140-Zeichen-Nachrichten bei Twitter schüttet. Aber auch der Rest hatte es in sich: Libyen ist ein dermaßen sicheres Herkunftsland, dass man Flüchtlinge dort einsperren lassen kann, obwohl es gar nicht ihr Herkunftsland ist. Und dann das Wunder bei der Bundestagswahl: Martin Schulz, der Messias aus Würselen, hat die blinde lahme SPD über die 5%-Hürde springen lassen. Alles, was in diesem Jahr war und was davon alles nicht wahr war – Thilo Seibel hat es sich für diesen Abend für Sie gemerkt.

weitere Informationen: www.thiloseibel.de
Beginn: 20:00 Uhr
2044-up4



Gemeinde Karlsbad       HAGO Druck & Medien     Logo agree 4c        Holzschuh-Stiftung