Logo_950_59.jpg
20170325
20170401h
20170407
Hier erhalten Sie das Programm "Frühjahr 2017" als PDF-Datei: Programm Frühjahr 2017

Samstag 25.3.2017
Michael Parléz

20170325mp
Geheimwitzvoll
Zauberkunst und Comedy

Mit Michael Parléz erleben die Gäste der Museumsscheune zum wiederholten Mal einen Meister seines Faches. Er präsentiert mit seinem preisgekrönten Programm “Geheimwitzvoll“ eine Mischung aus erstklassiger Zauberkunst, erfrischender Comedy und amüsantem Bauchreden.  Trickreich und wortgewandt führt er das Publikum auf unnachahmliche Weise hinters Licht und lässt es zwischen Lachen und Staunen pendeln, während er versucht die kleinen und großen Geheimnisse eines Künstlerlebens etwas näher zu beleuchten. Michael Parléz wurde schon mehrfach mit Varieté- und Kleinkunstpreisen ausgezeichnet;  unter anderem war er Preisträger beim Kleinkunstpreis des Landes Baden-Württemberg, wurde mit dem Kleinkunstpreis der Stadt Emmendingen ausgezeichnet und beim Varietéfestival in Schlechming (Österreich) mit dem Sonderpreis bedacht. Nicht verpassen

weitere Informationen: www.michaelparlez.de
Beginn: 20:00 Uhr
Karten vorbestellen

Samstag 1.4.2017
Harald Hurst

Harald Hurst
Aus gesundheitlichen Gründen ist es Werner Puschner leider nicht möglich den Auftritt bei uns in der Museumsscheune wahrzunehmen.
Glücklicherweise springt Harald Hurst an diesem Abend für ihn ein. Am Klavier wird er von Norbert Maisch begleitet.

Harald Hurst ist in Buchen geboren, in Karlsruhe aufgewachsen und  aus der Mundartszene nicht mehr wegzudenken. Der Preisträger des Thaddäus-Troll-Preises erzählt in äußerst humorvoller Art und mit badischem Dialekt Geschichten und Gedichte aus dem alltäglichen Leben - Geschichten und Gedichte von "de Leut", von hier und heute, vom Alltag, der eben immer und überall ist. Er möchte jemand zum Anfassen sein, sich aufs Publikum einlassen können, ohne dabei jedem seine Probleme auf die Nase zu binden oder sich alles anhören zu müssen. Auf der Bühne will er kein anderer Mensch sein als nach der Veranstaltung, wenn er mit "de Leut" ein Viertel Wein trinkt.

Der Ettlinger Jazz-Pianist Norbert Maisch spielt fein abgestimmte, eingängige Jazzstandards und Improvisationen. Die beiden versprechen einen höchst unterhaltsamen Abend im schönen Ambiente zum Zurücklehnen, Schmunzeln, Nachdenken und Abschweifen.

Beginn: 20:00 Uhr
Karten vorbestellen

Freitag 7.4.2017
Trio de Janeiro

141031
Lú Thome, der "Guitarista" aus der Goldstadt, ein Mann mit markanter Nase, großen Füßen und langen Fingern trägt auf der Bühne meist ein weißes Hemd, schwarze Versace-Jeans und Socken von Pierre Cardin. Die halblange Föhnfrisur mit der hohen Stirn erinnert an einen gealterten Prinzen aus vergangener Zeit. Der Schnauzbart lässt sein schmales, kantiges Gesicht maskulin wirken. Über sich sagt der Sänger und Gitarrist Lú Thome aus Pforzheim: „Ich bin kein Musiker, ich führe ein ganz normales Leben“. Mit einem Augenzwinkern setzt er nach: „Ich habe in den Spiegel geschaut und festgestellt: Wer so hässlich ist wie ich, der muss Musik machen um bei den Frauen anzukommen“. Seine Band Trio de Janeiro erfindet sich ständig neu; je nach Anlass begegnen sich hier unterschiedliche Musiker, die auch in anderen Formationen national und international unterwegs sind.

Beginn: 20:00 Uhr
Karten vorbestellen


Gemeinde Karlsbad   HAGO Druck & Medien 3 VB Logo    Holzschuh-Stiftung